Home

Entstörungsdienst

Notfallinfos

Haben Sie eine Störung in der Wasserversorgung? Unter 02241/233-0 erreichen Sie den Notdienst. Bitte warten Sie die Bandansage ab. Sie werden im Anschluss direkt weiter geleitet.

FAQ Mehrwertsteuersenkung vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 der Wasserversorgungs-GmbH Sankt Augustin

Mehrwertsteuersenkung Patrick Ackermann

Zum 1. Juli 2020 senkte der Gesetzgeber bezüglich der Änderung aus dem Konjunkturpaket vom
29. Juni 2020 die Mehrwertsteuersätze von 19 % auf 16 %, den ermäßigten Satz von 7 % auf 5 %. Die Senkung ist bis zum 31. Dezember 2020 befristet, ab 1. Januar 2021 steigt der Mehrwertsteuersatz dann wieder auf 19 % bzw. 7 %.

In dem Leistungszeitraum 01. Juli bis 31. Dezember 2020 sinken auch unsere Bruttopreise entsprechend. Für einen 4 Personenhaushalt mit einem Wasserverbrauch von 180 m³ bedeutet dies für die nächste Jahresverbrauchsabrechnung 2020 eine Entlastung von etwa 8 €. Diese Entlastung geben wir an unsere Kunden im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung weiter.

 

Nachfolgend finden Sie unsere Antworten auf Ihre möglichen Fragen:

 

Geben Sie die Senkung der Mehrwertsteuersätze weiter?

Ja, wir geben die Senkung der Mehrwertsteuersätze vollumfänglich an unsere Kunden weiter. Das bedeutet, dass unsere Bruttopreise im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 sinken. Sie werden das auf Ihrer nächsten Jahresverbrauchsabrechnung sehen. Für das verbrauchte Wasser und den Grundpreis berechnen wir für den kompletten Zeitraum der Jahresverbrauchsabrechnung 5 % Mehrwertsteuer.

Auch unsere Einmalleistungen (z.B. Hausanschlüsse) werden für den Leistungszeitraum 01. Juli bis 31. Dezember 2020 entsprechend günstiger.

 

Warum sinkt mein Abschlag nicht automatisch?

Eine automatische Senkung aller Abschläge können wir leider nicht durchführen. Wir können aber gerne individuelle Abschlagssenkungen auf Ihren Wunsch hin vornehmen. Bitte bedenken Sie, dass die Preissenkung durch die veränderte Mehrwertsteuer bei einem Durchschnittsverbrauch von 180 m³ nur 1,60 Euro pro Abschlag beträgt.

 

Wie profitiere ich von der Mehrwertsteuersenkung?

In Ihrer nächsten Jahresverbrauchsabrechnung werden wir Ihren Verbrauch seit der letzten Jahresverbrauchsabrechnung bis zum Ablesedatum dieser Jahresverbrauchsabrechnung mit 5 % Mehrwertsteuer berechnen. Der komplette Verbrauch wird dem reduzierten Mehrwertsteuersatz von 5 % unterworfen, da die Lieferung an Sie als Kunden steuerlich zum vereinbarten Ablesezeitpunkt 30.09 des Jahres erfolgt. Bei Vorlage Ihres Wasserzählerstandes ab 30.09.2020 können wir Ihren faktischen Verbrauch und den Grundpreis der Umsatzsteuersenkung unterwerfen. Eine Schätzung könnte sich für Sie als Verbraucher negativ auswirken.

 

Ihren Zählerstand lieber selber ablesen und mitteilen oder Ihren Abschlag anpassen?

Das alles können Sie bequem und einfach online erledigen: Über unser Onlinekontaktformular auf unserer Homepage wvg-sanktaugustin.de unter Zählerstand. Gerne sind wir auch telefonisch und persönlich in unserer Verbrauchsbuchhaltung für Sie da.

 

Werde ich persönlich über die Preisänderung informiert?

Nein, auch wenn sich die Bruttopreise durch die Änderung der Mehrwertsteuersteuersätze verändern, erhalten Sie keine separate Preisinformation. Die Nettopreise bleiben unverändert. Sie finden die jeweils gültigen Preise auf unserer Homepage.

 

Ich bin Gewerbekunde. Wo finde ich die korrekten Mehrwertsteuerbeträge, die in meinen Abschlägen enthalten sind?

Ihre Abschläge bleiben unverändert, die in den Abschlägen enthaltene Mehrwertsteuer wird für die Abschläge Juli und September 2020 auf 5 % angepasst. Diese wird von uns auch entsprechend an die Finanzbehörden abgeführt.

 

Bekomme ich auch für den Zeitraum nach Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung 2020 bis zum 31. Dezember 2020 den vergünstigten Umsatzsteuersatz?

Nein, da bei uns die Lieferung am vertraglich vereinbarten Ablesetermin erfolgt, kann für diesen Zeitraum keine vergünstigte Umsatzsteuer berechnet werden. Hierfür haben Sie als Kunde für den kompletten Zeitraum der Jahresverbrauchsabrechnung 2020 von dem reduzierten Mehrwertsteuersatz profitiert.

09. Juli 2020